News

Am:

iRFP hat einen Konverter zum Import von Fplo-Informationen für unterjährige Baumaßnahmen entwickelt, der FBS-Anwendern einen effizienteren und durch weniger manuellen Aufwand gekennzeichneten Umgang mit diesen oft genutzen betrieblichen Informationen ermöglicht.

Neben einem schnelleren Überblick über die von der DB Netz übermittelten Fplo-Inhalte vermeidet der FBS-Fplo-Konverter eine fehleranfällige, manuelle Dateunübernahme uznd stellt eine sinnvolle Ergänzung zur FBS-TPN-Schnittstelle dar, solange diese Daten nicht standardisiert im Bestellablauf des DB-Netz-Trassenportals enthalten sind. Folgende Funktionen stehen zur Verfügung:

Am:

Die DB Netz AG hat sowohl die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) Deutschlands (Kundeninfo KW 42/2014) als auch iRFP als Ersteller des FBS-Trassenportal-Schnittstellenprogramms im Oktober 2014 informiert, dass zum Fahrplanjahr 2018 (EIBV-Trassenbestellfrist vsl. März-April 2017) eine vollkommen neue Version der Trassenoirtal-Schnittstelle seitens DB Netz in Betrieb genommen werden soll. Genauere Informationen zu den vorgesehenen Änderungen an Austauschformaten, Prozessen zur Trassenbestellung und Inbetriebnahmeprocedere liegen uns noch nicht vor, ebenso wie ein Zeitplan zum Erhalt dieser Information. Unseren Erfahrungen nach benötigt die Umsetzung einer komplexen Schnittstelle eine Vorlaufzeit von ca. 24 Monaten ab Bekanntgabe der endgültigen Schnittstellendokumentation. Sollten wir von DB Netz weitere Informationen erhalten haben, werden wir Sie auf den Anwendertreffen selbstverständlich informieren. Bei weiteren Fragen bitten wir Sie, Ihren EVU-Kundenbetreuer der DB Netz anzusprechen.

Im Juli informierte die DB Netz über eine Verschiebung um ein Jahr bzw. auf das Fahrplanjahr 2020 (Kundeninfo KW 31/2015).

Über Verfügbarkeiten und Preise des zu erstellenden neuen FBS-Trassenportal-Schnittstellenprogrammes informieren wir Sie nach Vorliegen aller Informationen gern auf unseren Anwendertreffen oder individuell.