Neuigkeiten

Am:

Um eine Auswahl der wichtigsten Funktionen schneller und effizienter erklären zu können, Eingabemasken zu zeigen und Darstellungs- und Ausgabemöglichkeiten vorzustellen, gibt es von jetzt an Videotutorials, die helfen sollen, den Umgang mit FBS beispielhaft zu erklären und zu erleichtern. Diese Tutorials finden Sie hier.

Am:

Die bisherige positive Resonanz der FBS-Anwender auf die Konzeption der FBS-TPN-Schnittstelle Version 4 hat iRFP bewogen, im Sommer 2016 mit der Entwicklung und ersten internen Tests am TPN-Programm zu beginnen.

Hierzu wird durch iRFP zunächst eine neue Benutzerschnittstelle...

Am:

iRFP entwickelt das seit 2007 am Markt und bei vielen deutschen Eisenbahnverkehrsunternehmen bewährte Trassenportal-Schnittstellenprogramm in FBS weiter: Die Neukonzeption der FBS-TPN-Schnittstelle (Version 4.0) enthält einerseits verschiedene nutzerfreundliche Neuerungen und funktionale Verbesserungen wie auch die Umstellung des TRassenportals der DB Netz auf deren "Version 4.0.0 gültig ab vsl. Februar 2017" (entsprechend Ankündigung vom 01.04.2015). iRFP plant, diese Neukonzeption mit folgenden Eigenschaften ab Mitte 2016 umzusetzen:

Am:

Die Deutsche Bahn AG hat auf ihren Internetseiten im Rahmen eines Open-Data-Portals ausgewählte Infrastrukturdaten elektronisch unter einer offenen Lizenz öffentlich zur Verfügung gestellt und kündigte an, diesen Service dauerhaft weiter auszubauen.

In einem ersten Schritt bieten wir Ihnen an, die Bahnsteigdaten in Kombination mit Mindestübergangszeiten in Ihr FBS-Netz aufzunehmen. Folgende Daten können in Ihr FBS-Netz integriert werden:

Am:

iRFP hat einen Konverter zum Import von Fplo-Informationen für unterjährige Baumaßnahmen entwickelt, der FBS-Anwendern einen effizienteren und durch weniger manuellen Aufwand gekennzeichneten Umgang mit diesen oft genutzen betrieblichen Informationen ermöglicht.

Neben einem schnelleren Überblick über die von der DB Netz übermittelten Fplo-Inhalte vermeidet der FBS-Fplo-Konverter eine fehleranfällige, manuelle Dateunübernahme uznd stellt eine sinnvolle Ergänzung zur FBS-TPN-Schnittstelle dar, solange diese Daten nicht standardisiert im Bestellablauf des DB-Netz-Trassenportals enthalten sind. Folgende Funktionen stehen zur Verfügung: