10075: Ist eine Serverinstallation von FBS möglich, und wenn ja, welche Systemvoraussetzungen gibt es dabei?

Eine spezielle Serverinstallation gibt es beim aktuellen Lizenzstecker-Modell naturgemäß nicht. Der Lizenzstecker erfordert einen lokal installierten Treiber. Dieser muss vor der ersten Nutzung von FBS installiert werden (unter Windows 10 manuell mit Administratorrechten). Darüber hinaus ist theoretisch keine Installation von FBS selbst notwendig, d. h. die FBS-Programme können nach dem Kopieren direkt gestartet werden.

 Dennoch wird ein Installationsprogramm mit ausgeliefert und es wird davon ausgegangen, dass dieses verwendet wird. Neben der Treiberinstallation und dem Kopieren der eigentlichen FBS-Programme würde das Installationsprogramm allerdings nur noch die Dateiendungen registrieren und Startmenü-Einträge anlegen.

 Daraus ergibt sich die theoretische Möglichkeit, FBS nicht auf jedem Rechner neu zu installieren, sondern nur einmalig auf einem Server vorzuhalten und den Clients über einen Netzwerkpfad verfügbar zu machen. Es müsste dann eine Lösung gefunden werden, die einmalig notwendigen Aktionen auf den Clients vorzunehmen (Treiberinstallation, Dateiendungen registrieren und Startmenü-Einträge anlegen), wobei iRFP auch gern bei einer Automatisierung behilflich ist. Als Vorteil verbliebe die zentrale Programm-/Update-Verwaltung. Sollten Sie an dieser Lösung Interesse haben oder es bestehen Fragen dazu, dann können Sie sich gerne an uns wenden.

Juli 2017

Zuletzt aktualisiert am 09.01.2018 von iRFP-Support.

Zurück