41102: Beim Versuch des Einfügens von Taktlinien in die Linientaktkarte werden keine Taktlinien angezeigt, oder es werden nicht die Taktlinien angezeigt, die einfügt werden sollen. Woran liegt das?

Einer der wichtigsten Bestandteile einer Linientaktkarte sind die Taktlinien. Deren wesentliche Eigenschaften sind bereits im Namen enthalten.

1.   Takt: Züge einer Taktlinie fahren vertaktet, d.h. sie sind in einer Taktgruppe zusammengefasst.

In FBS können „Taktzüge“ in Taktgruppen zusammengefasst werden. Dies kann durch das „Kopieren im Takt“ und Auswahl der entsprechenden Option oder durch nachträgliches Erstellen einer Taktgruppe passieren. Eine Taktgruppe symbolisiert dann einen Takt. So werden diese Taktgruppen in der Linientaktkarte vom Programm benutzt, um Takte bzw. Taktlinien zu erkennen. Das bedeutet, die Taktlinien entstehen i. d. R. immer aus den im Bildfahrplan definierten Taktgruppen.

2.   Linie: Züge einer Taktlinie sind Teil einer Linie, d.h sie haben eine Linienbezeichnung.

Die zweite Voraussetzung wird dadurch erfüllt, dass Züge einer Taktlinie eine Linienbezeichnung haben. Die Zuweisung kann im Zugdatenfenster für jeden Zug einzeln oder über die Mehrfachauswahl für mehrere Züge gleichzeitig vorgenommen werden. Züge der gleichen Taktlinie sollten sinnvollerweise die gleiche Linienbezeichnung haben.

Damit Taktlinien im Auswahlfenster aufgeführt werden, müssen beide Voraussetzungen erfüllt sein, das heißt, es müssen sowohl Taktgruppen vorhanden sein, als auch müssen die Züge in der Taktgruppe eine Linienbezeichnung haben.

 

Falls eine oder beide Voraussetzungen nicht erfüllt werden können, besteht noch die Möglichkeit, eine Taktlinie aus „Einzelzügen“ zu erzeugen. Hierfür muss zunächst im Auswahlfenster der Taktlinien nach einem Rechtsklick „alle Reisezüge“ ausgewählt werden. Nun können Sie den Zug für die Hin- bzw. Rückrichtung wählen, der als Datengrundlage für die Taktlinie dienen soll.

Beachten Sie hierbei, dass allein ein bzw. zwei Züge die Datengrundlage für die Taktlinie bilden. Wenn nach dem Erstellen z.B. die Zugnummer dieser Züge geändert wird, oder die Züge gelöscht werden, dann geht die Datengrundlage der Taktlinie verloren. Beim Erstellen von Taktlinien auf Grundlage von Takten (Taktgruppen) passiert dies i. d. R. sehr selten, da eine Taktgruppe allein mindestens aus 2 Zügen besteht. 

Zuletzt aktualisiert am 01.06.2017 von iRFP-Support.

Zurück