Datenaustausch

Datenaustausch spielt im Gefüge Eisenbahn eine sehr wichtige Rolle. Wurden Daten (z.B. Fahrpläne, Umlaufpläne, etc.) jahrzehntelang in gedruckter oder handschriftlicher Form weitergegeben, so wird insbesondere die Übergabe der Daten in digitalisierter Form immer bedeutsamer. Durch das Übergeben von digitalen Daten kann Eingabeaufwand auf Seiten des Datenempfängers deutlich reduziert werden.

FBS unterstützt insbesondere mit seiner FBS-RailML –Schnittstelle den digitalen Datenaustausch von betrieblichen Daten. Es kann sowohl Daten importieren, als auch exportieren. Ein mögliches Datenformat beim digitalen Datenaustausch mit FBS ist railML, eine speziell auf die Eisenbahn zugeschnittene Datenstruktur. Werden die betrieblichen Daten unter Zuhilfenahme von railML exportiert und übergeben, so lassen sich diese seitens des Empfängers direkt in FBS importieren.

Für ein erfolgreiches Importieren in FBS ist es erforderlich, dass ein Mindestmaß an betrieblichen Daten auf Seiten des „Verfassers“ mit railML exportiert wird. Zwei  Zusammenstellungen dieser erforderlichen betrieblichen Daten finden Sie in den nachfolgenden Dateien. Es wurde unterschieden zwischen Daten, die bei einem SPNV-Vergabeverfahren durch einen Aufgabenträger an die EVU´s und jene, die von einem EVU an einen Aufgabenträger, z.B. für eine Fahrplanvorschau oder zur Information bei Bauarbeiten, weitergegeben werden. Mit anschaulichen Beispielen kann zusätzlich die Abbildung der benötigten Daten in der railML Datenstruktur begutachtet werden.

EVU zu Aufgabenträger

Zusammenstellung der benötigten Datenfür den railML-Export EVU-Aufgabenträger

Aufgabenträger zu EVU

Zusammenstellung der benötigten Datenfür den railML-Export Aufgabenträger-EVU