iPLAN-Modul Buchfahrplan

Der Fahrplan ist konstruiert, Fahrzeuge und Strecken einsatzbereit und die Fahrgäste informiert. Zur Betriebsaufnahme fehlen jetzt noch die internen Unterlagen zur Fahrt - die Buch- oder Dienstfahrpläne für das Lok- und Zugpersonal.

Mit iPLAN können Buch- /Dienstfahrpläne in verschiedenen Layoutformen erstellt und gedruckt werden, folgende Ausgabeformate werden momentan unterstützt:

  • Deutschland, DR: Standardformat, Nebenbahn/VND
  • Deutschland, DB Netz: Fahrzeitenheft, Geschwindigkeitsheft, Geschlossene Darstellung/SbF (auch 2 Züge), Zugleitbetrieb, Signalisierter Zugleitbetrieb
  • Deutschland, FV NE: Zugmeldebetrieb, Zugleitbetrieb, signalisierter Zugleitbetrieb, SWEG, HzL
  • Österreich: Stern & Hafferl, ÖBB Infra (NÖVOG)
  • Griechenland: OΣE Mainline, OΣE Branch line

Weitere Layouts, länderspezifische Anpassungen oder direkte elektronische Anzeigen können auf Kundenwunsch konfiguriert werden.

Schnell zum neuen Buchfahrplan

Ein neuer Buchfahrplan ist mit FBS schnell gefertigt: er kann - so wie die anderen Module - im iPLAN-Hauptfenster angelegt werden, indem eine (oder mehrere) Zugnummern der im Netz verfügbaren Züge gewählt und entschieden wird, ob der gesamte Laufweg oder eine abschnittsweise Darstellung (jeweils auch über mehrere Strecken hinweg) aufzunehmen sind. Eine zusätzliche Option ermöglicht die Erfassung von vertakteten Angeboten. Etwaige Kreuzungen und Überholungen sowie die Fahrreihenfolge werden vom Programm selbstständig erkannt und gekennzeichnet.

Unkompliziert möglich sind manuelles Nachbearbeiten ebenso wie das Einordnen zusätzlicher Informationen oder Fußnoten (Hinweis zum Abwarten von Anschlüssen oder auf besondere betriebliche Verhältnisse). Dies sorgt für Anpassung an alle denkbaren Betriebsverhältnisse - die Flexibilität bleibt gewahrt. Eine breite Palette an Einstellungsmöglichkeiten und Optionen für die Gestaltung im Detail steht dafür zur Verfügung.

Wenn aus betrieblichen oder verkehrlichen Gründen der Bildfahrplan angepasst oder ad-hoc zusätzliche Trassen eingelegt werden müssen, sorgt die Abgleichfunktion für das Übernehmen neuer oder geänderter Zeiten - der Buchfahrplan kann so nach wenigen Minuten per Fax oder als PDF an das Fahrpersonal übermittelt werden.

Im Handumdrehen entsteht so ein fertiger Buchfahrplan, der Druck mit Handelsüblichen Druckern ist unproblematisch - spezielle Funktionen sorgen zum Beispiel für eine einfache Ausgabe von kompletten Dienstfahrplanbüchern in einem Vorgang.

Den Überblick behalten

Da im operativen Betrieb Buch- bzw. Dienstfahrpläne für eine Vielzahl an Zügen bzw. Takten vorzuhalten sind und der Berater wissen muss, ob und was noch zu erledigen ist, hilft iPLAN ihm dabei, den Überblick zu bewahren: In der Objektliste, wo die Buchfahrpläne abgelegt sind, lässt sich per Kontextmenü eine Übersichtsdarstellung abzurufen. Dort ist schnell die Zuordnung der einzelnen Züge bzw. Takte zu den jeweiligen Buchfahrplänen zu erkennen und ggf. noch offen Gebliebenes zu vervollständigen. Etwaige Inkonstistenzen der Daten können per Abgleich neutralisiert werden.

Ebenfalls über o.g. Kontextmenü steht eine Seriendruckfunktion für Buchfahrpläne sowie eine konfigurierbare Textdatei mit zusammenfassendem Inhalt zur leichteren Verwaltung der angelegten innerdienstlichen Dokumente zur Verfügung.